Sonntag, 20. Oktober 2013

demnächst geplant: "Musterprozess" vor Deutschem Staatsgericht / Volksgericht nach gültigem Deutschem Recht in der JOH/VG Germaniten

Soeben rief mich Axel Thiesmeier von der JOH joh-nrw.net an - Er wollte in meiner Sache was wissen bezügl. dem "Amtsgericht" Bad Kreuznach -, Er teilte mit, dass die JOH beabsichtigt meinen Fall / den Musterprozess in Löhne komplett neu zu verhandeln und zwar vor einem Deutschem Gericht nach gültigem Deutschem Recht evtl. durch Liveübertragung im internet.tv / bewusst.tv / wakenews, etc. ...

                       siehe dazu auch: Vereinbarung treffen
                   


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wieso wird der Inhalt des Schriebes nicht gezeigt?

Stefan G. Weinmann hat gesagt…

wieso machst Du nicht mit ? wer bist Du überhaupt !?

Angela Röthemeier hat gesagt…

Anonym20. Oktober 2013 11:53

Wieso wird der Inhalt des Schriebes nicht gezeigt?


Weil den Inhalt dieses Schreibens niemanden außer der WAG-JOH etwas angeht.
Wichtig dabei ist lediglich, daß das Bundesarbeitsgericht an die Menschenrechtsorganisation, Weltanschauungsgemeinschaft Volksgruppe Germaniten in Löhne geschrieben hat.

Damit ist doch alles klar!

dietmar bannach hat gesagt…

sehr interessant.

Michael hat gesagt…

Hallo,
nettes "Dokument" vom Bundesarbeitsgericht. - Vor allem sehr interessante Unterschrift! Ist die nicht unwirksam weil es sich eindeutig um eine Paraphe handelt? Ich sehe keinen Willen einer Namensschreibung - Wiedergabe eines Namens?

http://www.kanzlei-finkenzeller.de/aktuell/?p=428

Mein Ding hat gesagt…

Was für Schwachmaten (http://www.zapkolik.com/video/udo-lindenberg-mein-ding-370777) sind hier eigentlich ONLINE???
Die Justizopferhilfe in Löhne hat mir vor ein paar Tagen die Zwangsversteigerung abgewendet und hier auf der Seite des Herrn Weinmann lese ich so viel Schlechtes über diese Vereinigung. Warum das dann bitte? Kann mir das mal jemand erklären? Oder ist hier das System am Werk???

Thomas Jaschke hat gesagt…

Aktueller Ordner: INBOX Abmelden
Verfassen Adressen Ordner Optionen Suchen Hilfe

[ Vorherige | Nächste ] [ Delete & Previous | Delete & Next ] [ Nachrichtenliste ]
| Als Anhang
|
direkt

Move To:
Betreff: weinmanns seite
Von: "thomas"
Datum: Sa, 14.03.2015, 04:03
An: "Axel"
Priorität: Normal
Optionen: Alle Kopfzeilen anzeigen | Drucken | Dies als Datei herunterladen

hallo axel,
was war das für ne adresse von der weinmann-seite?
ich find die nicht wieder

will meinen kommentar draufsetzen

In der Zeit meiner Not aus der mich die JOH letztendlich befreit hat …
ich weiß um welchen Wein es hierbei geht. den Wein hab ich fast komplett
gesoffen. die JOH hat daran leider keinerlei Verdienst, Gewinn oder wie
es bezeichnet wird. Ich stehe dazu diesen Wein bis auf ein Minimum
gesoffen zu haben.
Ich war aufgrund diesen korrupten BRiD-Systems, welches auf Zuruf von
tschetschenischen Asylbetrügern am Ende und Axel Thiesmeier war der
einzige Mensch der mir aus dieser tiefen Meisere geholfen hat. Keiner
von der JOH hatte damals Verständnis dafür daß ich Tag für Tag besoffen
war, aber geholfen wurde mir trotz alledem.
Unter den gegenwärtigen Intrigenspiel, welches ausschließlich gegen die
JOH ausgerichtet ist, bin weder ich noch Herr Thiesmeier zu einem
klärenden Gespräch bereit – mit wem auch immer.
Die JOH kann nachweislich Menschen helfen, nur muß mit offenen Karten
gespielt werden. Solange nur rumgemeckert wird weil von einem zum
anderen gerannt wird um sich auszuheulen und am ende nix dabei rauskommt
braucht bitte NIEMAND der JOH den schwarzen Peter zuzuschieben. Darüber
sollten manche denkfähigen Menschen oder Peronen nachdenken bevor
irgendwelcher Mist eingerührt wird.
Ich erwähnte bei einem Telefonat mit Herrn Weinmann daß ich mit Herrn
Thiesmeier über die Möglichkeit eines klärenden Gesprächs wegen Herrn
Wachsmuth reden werde. Das tat ich und es ist num Mal ne Tatsache daß es
hierzu kein weiteres Gespräch geben wird. Herr Wachsmuth beging durch
seine vermeintlichen Ton- und Videoaufzeichnungen, welche er in wessen
Auftrag auch immer aufzeichnete, schweren Vertrauensbruch gegen seien
eigenen Kameraden. Hierrüber kann sich jetzt jeder seine eigene Meinung
bilden.
Stellt euch selber die Frage was wäre wenn ihr eure Kameraden bespitzelt
um sie zu verraten. Wer von euch findet das in Ordnung?
Meine Angelegenheit ist noch nicht vom Tisch, aber ich bin davon
überzeugt daß durch die Hilfe und Unterstützung der JOH dem geltenden
deutschen Recht Geltung verschafft wird – nicht den AGBs der Verwaltung
durch BriD, die ja alle ohne Geltungsbereich sind.
Zum Schluß noch – alle Organisationen die sich nicht mit der BRiD oder
Merkel identifizieren sind unterwandert, siehe miss TINA W. So wie im
aktuellen Fall trennt sich die Spreu vom Weizen

| Als Anhang
|
direkt

Move To:
[ Vorherige | Nächste ] [ Delete & Previous | Delete & Next ] [ Nachrichtenliste ]