Sonntag, 14. August 2016

diese Woche in Langenlonsheim, Gespräch mit Herrn Wilhelm Schweinhardt / Schreiben ans "Finanzamt" Bad Kreuznach

  diese Woche war ich in einer Firma für Landtechnik in Langenlonsheim, hier traf ich "zufällig" Herrn Schweinhardt aus Langenlonsheim, wir unterhielten uns über dies und das, u. a. kamen wir auch auf die Aktionen von der Firma Riegermann zu sprechen, welche meinen Betrieb ausplünderte... Ich erklärte Herrn Schweinhardt so gut es ging die Hintergründe und sagte, dass ich nicht insolvent sei, sämtl. Rechnungen wären bezahlt gewesen, sondern dass ich in Steuerboykott getreten bin, da ich keine Lust habe einen 3. Weltkrieg zu finanzieren und dass ich meine Steuern entsprechend meiner Staatsangehörigkeit bezahle und in einer staatl. gedeckten Währung...

  Im Laufe des Gespräches teilte ich Herrn Schweinhardt mit, dass ich gehört hätte, dass Herr Riegermann, bzw. seine Firma insolvent gewesen wäre, darauf Er: nicht einmal sondern mehrmals..., das ist ja interessant, oder ?

Anschl. machte ich noch eine kleine Ausweiskontrolle bei Herrn Schweinhardt und bat Ihn mir seinen Personalausweis zu zeigen, was Er auch machte, ich wies Ihn auf die fehlerhaften Angaben hin und dass Er verpflichtet sei, den Personalausweis abzugeben, auf Grund fehlerhafter Angaben.., ich gab Ihm dann noch eine Vistenkarte / Ausweisvordruck vom Staatenbund mit, welche Er gerne annahm, hier machte ich noch einen Verweis auf den Blog und sagte Ihm, dass ich einen kleinen Bericht schreiben würde.... Im Gegenzug gab Er mir eine Vistenkarte von seiner HP rebtraenen.de

Schreiben der JOH an die Firma Riegermann: JOH an Riegermann

siehe dazu auch dieses Schreiben, dies wurde an mehrere Empfänger, u. a. das "Finanzamt" Bad Kreuznach, die Firma Riegermann in Langenlonsheim und das Bundeskanzleramt gesandt:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen