Freitag, 12. August 2016

Wirklich wollen ! Durch deinen Willen und einen festen Entschluss kannst du alles erlangen - das Hologramm der Angst verlassen

Quelle: lichtweltverlag.blogspot.de/die-vollendung-sananda

 Auszug:....Welche Wirklichkeit ist wirklich? 
Die du selbst durch innere Bilder in dir erschaffst.....
**********************************************

12. August 2016

DIE VOLLENDUNG, SANANDA


Der Mensch, dessen Geist sich durch klare 
Gedanken und Logik ausdrückt, dessen Seele
zu reinen Empfindungen in der Lage ist und 
dessen unvergängliches göttliches Bewusstsein 
Geist und Seele in Harmonie vereint, dieser Mensch 
ist vollkommen. 
Und um diesen vollkommenen Zustand zu erreichen 
ist es notwendig, dir deine Ängste und den Mangel an 
Liebe bewusst zu machen. Die Ängste sollen erlöst 
und der Mangel an Liebe behoben werden. 
Dies geschieht, indem du dich ganz deiner eigenen 
Transformation hingibst. Frage dich: Was raubt mir 
den Frieden, was hindert mich daran im ständigen 
Gewahrsein Gottes zu leben? Dann suche die Nähe 
der Aufgestiegenen Meister und der Erzengel und 
bitte um Klarheit, Heilung und Führung.
Das ist es worauf es heute ankommt und das ist 
es wodurch ein Mensch in dieser unruhigen Zeit 
in sich selbst Frieden, Glück und Zuversicht erschaffen 
kann.  Das Tor zur heiligen Matrix des Lebens öffnet 
sich sobald du alle Türen, die in die alte Zeit und die 
träge Welt führen, hinter dir geschlossen hast.
Es ist dein Wille der dies bewirkt!
Wirklich wollen! 
Durch deinen Willen und einen festen Entschluss 
kannst du alles erlangen. 
Auf die Frage, wie diese Matrix der Angst auf immer 
und ewig verlassen werden kann, gibt es nur eine 
Antwort: Durch Bewusstseinsarbeit und durch die 
Tatsache, dass du das mit jeder Faser deines Seins 
wirklich willst! 
Solange auch nur eine einzige Erfahrung im 
Hologramm der Angst noch aussteht und für 
den Menschen erstrebenswert scheint, kann 
die Welt der Illusionen nicht verlassen werden. 
Solch ein Mensch willigt in die Prozesse seiner 
eigenen Transformation nicht ein. 
Ehe Erleuchtung erlangt werden kann, 
müssen Erfahrungen gemacht, Leben 
gelebt und Erkenntnisse gezogen werden. 
Aus diesem Blickwinkel gilt es das Leben jedes 
Menschen zu betrachten. So fragt euch nicht länger, 
warum viele Menschen leidvolle und schmerzliche 
Erfahrungen suchen und die beglückende Wirklichkeit 
durch ein Leben in Gottes Nähe ausklammern.

Du aber, der du diesen Zeilen folgst, erwägst 
zumindest einen Ausstieg aus der Matrix der Angst, 
anderenfalls wärest du nicht zu diesen Worten aus 
dem Licht geführt worden. Öffne dich weiter für 
diese Möglichkeit, lass Ängste verblassen und Nöte 
gehen, indem du in die neue Wirklichkeit 
des Hologramms des ewigen Lebens eintrittst.
Schreite voran! Von der Erwägung zur Tat, vom
Überlegen zur Entscheidung und von der Vermutung 
zur Gewissheit. Verlasse die Ebene der Furcht. 
Tritt aus dieser Welt hinaus und in die neue Welt 
hinein. Welche Wirklichkeit ist wirklich? 
Die du selbst durch innere Bilder in dir erschaffst.
Deshalb ist es notwendig, dass du dich im heiligen
Hologramm des Lebens verankerst, damit du die 
Gegenwart des Lichts in deinem Alltag erfahren kannst. 
Langsam verändern sich deine Gedanken, allmählich 
werden deine Empfindungen rein und liebevoll bis du 
beginnst dich als vollständig wahrzunehmen. 
Gewähre dir diese Gnade und beginne deine 
Aufmerksamkeit zu verlagern, weg vom starren 
Blick auf den Pfad und hin zur Wahrnehmung des 
Lebens am Wegrand.
Erfahre an dir, wie sich deine Alltagsschwingung anhebt 
und wie sich das auf dein Umfeld auswirkt. Erlebe an dir, 
wie das Licht wirkt und wer dich führt und unterstützt. 
Öffne dich der geistigen Welt und beginne das Wesen 
der Materie zu erfassen.
Alles ist aus deinem Geist geboren.
Die ganze Schöpfung ist von dir durchdrungen.
Die Vollendung  
Die Geburt eines Gottes auf Erden und die Rückkehr 
des Menschen zu Gott vollzieht sich in großen Kreisen.
Tränen der Liebe waschen deine Seele rein.
Tränen der Liebe säubern die Welt vom Hass. 
Tränen der Liebe erreichen Gott und bezeugen 
deine unermessliche Sehnsucht nach IHM.
Ich bin der Hüter dieser Menschheit,
wer zu mir kommt, den nehme ich auf;
wer mir vertraut, dem stehe ich bei;
wer durch mich zum Vater gelangen möchte,
den führe ich heim. 
Wer diese Welt verlassen und das Reich des
ewigen Lebens betreten will, der komme!
Ich leuchte ihm mit meinem Licht. 
SANANDA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen