Freitag, 13. Januar 2017

Verfassungsrichter Huber prangert die Meinungsverfolgung in der BRD an / die EU vor dem Zusammenbruch

             erhalten per mail


Am 9. Januar 2017 um 08:43 schrieb Frank Engelen <familienwohl@yahoo.com>:
Sehr geehrter Christian,

herzlichen Dank für diese wertvolle Arbeit.

Ich leite die Info kurz an Herrn Meißner weiter, der als Vorstandsvorsitzender unseres Vereins Antikorruption-Reformation 2014 ähnliche Themen bearbeitet.

Ggf. könnten die einzelnen Ideen gemeinsam bearbeitet werden.

Nur gemeinsam ist man stark und kann etwas bewegen.

Herzlichst

Dipl.-Ing.
Frank Engelen

Täglich im Kampf gegen die amtlich organisierte Zerstörung zuvor intakter Familien



"chr.alber@yahoo.com" <chr.alber@yahoo.com> schrieb am 11:58 Sonntag, 8.Januar 2017:


Jetzt ganz offiziell: „Die EU vor dem Zusammenbruch, die BRD ein Verfolgerregime, nur der Nationalstaat bietet den Menschen Schutz“

peter-huberVerfassungsrichter Peter Huber bestätigt die Richtigkeit der Aufbruchsstimmung in die Neue Nationale Weltordnung und prangert die Meinungsverfolgung in der BRD an. Der Bundesverfassungsrichter bestätigt, dass nur die Nationalisten, vielfach Populisten genannt, recht behalten haben, denn nur der Nationalstaat sei der „wichtigste politische und kulturelle Bezugsrahmen für die Menschen“. Er erklärte auch, dass sich die zu Wort meldenden Menschen nicht auf die sogenannte freie Meinungsäußerung verlassen könnten, dass sie vielmehr beim Aussprechen der Wahrheit ein hohes Risiko eingehen würden. Huber verweist dabei sogar auf Parallelen aus feudalen Verfolgungszeiten, wo aus der Verfolgungsnot das Lied „Die Gedanken sind frei“ entstanden ist.
Huber: „Die Nationalstaaten sind der wichtigste politische und kulturelle Bezugsrahmen für die Menschen, sie sind die ‚Herren der Verträge‘, und ohne sie funktioniert die EU nicht. … Meinungsfreiheit kann mitunter persönlichen Mut erfordern, wenn man sich mit seiner Meinungsäußerung der ‚herrschenden‘ öffentlichen Meinung in Widerspruch setzt. Wie man an dem aus…
Ursprünglichen Post anzeigen 46 weitere Wörter

Ich habe gerade recherchiert und die Kontaktdaten von diesem Prof. Dr. jur. Peter Huber (Maximilians-Uni. München, Fakultät Jura), der auch zugleich am BVG Verfassungsrichter ist und oben zitiert wurde, gefunden.



Man könnte ihn z.B. gemeinsam anschreiben.. 
Definitiv werde ich ihm die kommenden Tage einen Brief meinerseits schicken und ihn fragen, ob er nicht irgendwie dabei helfen könnte, daß wir in Deutschland wieder ein korrektes und rechtmäßiges Staatswesen bekommen was auch frei von US-Amerikanischen und sonstigen fremden Einflüssen sein wird und wo die Würde des Menschen wieder Groß geschrieben wird. Hierzu müsste sich das BVG sowieso seit Anfang an auf Basis des Grundgesetzes einsetzen.

Oben habe ich seine Kontaktdaten herausgesucht. Email, Postanschrift, Telefon, alles hätten wir..

LG,

Christian

Home




Huber Peter M. - Juristische Fakultät - LMU München


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen