Montag, 22. Mai 2017

irakischer Transportminister erklärte öffentlich: „Außerirdische vom Nibiru erbauten vor 7.000 Jahren den ersten Raumflughafen in Sumer“

Quelle: zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2017/05/der-irakische-transportminister

                 lest dazu auch: Armin Risi "Machtwechsel auf der Erde"

**********************************************

Auszug:

Der irakische Transportminister erklärte öffentlich: „Außerirdische vom Nibiru erbauten vor 7.000 Jahren den ersten Raumflughafen in Sumer“ (Videos)

Anfang Oktober 2016 erklärte der irakische Transportminister Kazem Finjan, dass ein neuer Flughafen im Irak genau auf dem Platz erbaut wird, auf dem früher Raumschiffe ins Weltall gestartet seien. Dieser alte Raumflughafen wurde vor 7.000 Jahren in Sumer erbaut.
Bei einer öffentlichen Pressekonferenz anlässlich der Bekanntgabe des Baus eines neuen Flughafens in Dhi Qar im südlichen Iran wurde der irakische Minister ziemlich deutlich.
Herr Finjan behauptete vor laufenden Kameras, außerirdische Wesen hätten früher diesen Ort für interplanetarische Missionen genutzt.
Die Raumschiffe, die von diesem alten Raumflughafen gestartet waren, hätten sowohl den Planten Pluto als auch den mythischen Planeten Nibiru entdeckt, erklärte er weiter. Von Jason Mason.
In einem Videoclip des Middle East Media Research Institute sagte er vor den anwesenden Journalisten wörtlich:
„Dieser Platz ist sehr besonders. Er ist sehr sicher für Starts und Landungen von Flugzeugen, weil die Wetterbedingungen hier besonders gut sind. Das Klima in Dhi Qar ist dafür sehr günstig. Als die Sumerer sich hier ansiedelten, wussten sie schon, dass dies ein geeigneter Ort für Flüge in den Weltraum ist. Von hier aus starteten die sumerischen Raumschiffe zu anderen Planeten.“
Der Transportminister verfügt über Beweise, die seine Theorie stützen. Historiker hätten die Existenz des alten Raumhafens gut dokumentiert.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen