Sonntag, 9. Juli 2017

Vortrag von G. Koch vom GOLD-RING "Staat ohne Steuern" in der JOH in Löhne / Urteil ISTGH: die BRD ist nicht berechtigt Steuern zu erheben

                                nachfolgende Einladung erhalten per mail     

                                    entnommen aus der HP von G. Koch


                      zum Thema Steuer, siehe auch:    
    
gloria.tv: es gibt keine Steuerpflicht in der BRD

Aufruf an alle "Finanzbeamte"

Alexander Berg: die Ära BRD ist zu Ende - illegale Steuererhebungen

Steuer in der BRD - freiwillige Schenkung ? der Schlüssel ist der Personenstand

Musterschreiben an den Steuerberater, Aufforderung zum Nachweis der Steuerpflicht !

Völkerrecht: "Finanzämter" müssen Steuern zurückzahlen

Urteil ISTGH: die BRD ist nicht berechtigt Steuern zu erheben

*************************************************************

  
Am 06-Jul-2017 14:52:16 +0200 schrieb h.kuepper@pranatec.de:
Einladung zum Vortrag mit Günter Koch und Roland Rieger vom Goldring

http://www.patentrezept.de/



Wann: 12.08.2017 ab 15:30 Uhr

WO: Koblenzer Straße 28

32584 Löhne



Es ist generell zu beobachten, daß vieles, was wünschenswert ist und technisch machbar wäre, an den finanziellen Gegebenheiten scheitert, insbes., wenn es sich um staatliche Aufgaben handelt. Günter Koch, ehemals Ingenieur bei der Fa. Grundig konnte nicht einsehen, warum es trotz hoher Produktivität der Wirtschaft in Deutschland relativ viel (relative) Armut gibt. Schon in seinem früheren Beruf war es ihm oft gelungen, Probleme zu erkennen und zu lösen. Also analysierte er das steuerbasierte System  hinsichtlich der Finanzierbarkeit eines Staatshaushalts, was insbes. im Hinblick auf mögliche Sozialleistungen relevant ist. Dabei erkannte er systemimmanente Probleme und – man mag es kaum glauben – die Tatsache, daß die Steuern bzw. öffentliche Abgaben auf lange Sicht nicht ausreichen, um den Staat zuverlässig zu finanzieren. Das erklärt die Staatsverschuldung in allen Ländern, wo dieses System praktiziert wird. Man kann also sagen, daß die Steuern ein zentrales Problem darstellen, das als solches von der etablierten Politik noch nicht erkannt wurde und – wie es scheint – ignoriert wird, nach der Devise, daß „nicht sein kann, was nicht sein darf...“. Sowohl anhand kleiner Modelle aber auch makroökonomischer Betrachtungen ist dieser Zusammenhang darstellbar. Auch die Organisation der Sozialversicherung erscheint im Hinblick auf die demographische Entwicklung und die daraus resultierenden Generationenkonflikte nicht zukunftsfähig.



Um eine effektive Lösung zu finden, ging Herr Koch konzeptionell vor, erfand sozusagen das Geldsystem neu. Was dabei herauskam ist praktisch sensationell: Ein Staat ohne Steuern (via geschlossenem Geldkreislauf) mit einem bedingungslosen, lebenslangen Grundeinkommen für alle Staatsangehörigen und andere Wohltaten, wie einem für die Patienten kostenlosen Gesundheits- und Pflegesystem auf höchstem Niveau. Es ist praktisch alles, was technisch möglich ist und als sinnvoll betrachtet wird, finanzierbar. Wie das genau funktioniert, wird Günter Koch und sein Wegbegleiter Roland Rieger in einem Vortrag (Dauer: ca. 90 Minuten) erklären. 



Bitte bedenkt, das Günter Koch und Roland Rieger eine Wegstrecke von knapp 900km auf sich nehmen und daher eine Mindestteilnehmerzahl von 10 Menschen Voraussetzung für ihr kommen ist.





Alles Gute,



hendrik







"Das Geheimnis von Veränderung besteht darin, deine ganze Energie darauf zu konzentrieren, Neues aufzubauen, statt Altes zu bekämpfen"

Sokrates





________________________________________
Hinweis:
::::::::
Diese E-Mail enthält ggf. auch vertrauliche Daten und ist ausschließlich für den berechtigten Empfänger bestimmt. Sollte es sich bei Ihrer Person nicht um den berechtigten Empfänger handeln, so sind Sie verpflichtet die E-Mail umgehend an den Absender zurückzusenden und diese E-Mail von Ihrem Computer zu löschen.
Sie haben dann weder eine Berechtigung die Informationen aus dieser e-mail zu lesen/nutzen, noch dürfen Sie diese E-Mail weiter versenden, oder überhaupt Dritten zugänglich machen.
Diese Email stellt keinen Spam nach Paragraph des  TKG §107 und  §303a StGB dar, weil Sie in meinem privatem Adressbuch stehen  oder wir in geschäftlichen Kontakt stehen. Es besteht kein Verstoß gegen das BGH  – Urteil  vom  11. 03. 2004,  I ZR 81 / 01,  ZAP 2004, Fach 1,  S. 77
Gerichtsstand: Menschenrechtsstrafgerichtshof, 32584 Löhne

Abs.
Freikirche Aktive Christen in Deutschland
Kirchenamt Löhne
Missionar/Pastor axel thiesmeier
Koblenzer Straße 28
32584 Löhne
Tel.: 05732/9071489
Fax.: 01805002066397
Die Allgemeinen Handelsbedingungen und Gebührenordnung (kurz AGB's) des lebenden und beseelten Menschen axel, Mann aus der Familie thiesmeier, sind unter dem nachstehenden Link abrufbar. Die Allgemeinen Handelsbedingungen und Gebührenordnung (kurz AGB's) des lebenden und beseelten Menschen axel, Mann aus der Familie thiesmeier sind somit offenkundig (vgl. § 291 ZPO/analog).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen