Montag, 14. Mai 2018

Amy Newitt, mit jüdischen Vorfahren zum "Holocaust" - wie konnte ich so blind sein !?

               siehe / überprüfe dazu auch:

G. Koch zum Thema "Antisemitismus"

was steht in den "heiligen Schriften" des "auserwählten Volkes" !?

Torsten Herrmann und Till Peter Rauscher, was steht im Talmud !?

G. Menuhin, ein Jude über den "Holocaust" und unsere Geschichte / Geschichtsfälschung

Buch aus der JVA Rohrbach: keine Vernichtungslager auf deutschem Boden

************************************************** 

 
Wie konnte ich so blind sein? 

Auszug:

  Ich komme aus jüdischem Hintergrund, meine Großeltern waren während des Holocaust in Deutschland.
Mein Großvater war vor zwei Wochen gestorben, und er war ein entschiedener Hasser gegen die Nazis.
Erst letzte Nacht hat meine Großmutter mir erzählt, dass sie während des Zweiten Weltkriegs nie in Deutschland waren.
Sie waren eine Weile in Großbritannien und zogen dann nach Australien.
Sie sagte, dass mein Großvater einen solchen tiefen Hass gegenüber allen Nicht-Juden hatte, aber sich auf Nazi-Deutschland konzentrierte, nachdem er eine ausführliche Geschichte geprägt hatte.
Er war, weil er es gelehrt wurde, dass jeder Nicht-Jude als Vieh zu behandeln ist, wie es in der Thora heißt, dass alle Gojim (Nicht-Juden) nur geschaffen sind, um uns (Juden) zu dienen.
Was mich noch mehr schockierte war, dass meine Großeltern seit Jahrzehnten Geld aus Deutschland bekamen, weil mein Großvater betrog, und das er sagte dass er und meine Großmutter Holocaust-Überlebende des Zweiten Weltkrieges waren …
Nachdem ich viel recherchiert und mit Verwandten und Ältesten jüdischer Freunde gesprochen hatte, war nicht einmal einer Holocaust-Überlebender und alle hatten mir gesagt, dass sie der deutschen Regierung sagten, sie seien so, dass sie die Vorteile bekommen könnten.
Der Holocaust ist verdammt übertrieben und die Beweise spucken direkt auf die Gesichter der Menschen.
Wie konnte ich so blind sein?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen