Donnerstag, 17. Mai 2018

gestern Besuch von "Max aus Dorf" - Rechtbeistand / Beistand (Recht) – Wikipedia

            mit Ihm habe ich u. a. die Kreisverwaltung besucht

vorher informierte ich Ihn über die nähere Umgebung... Bei der Besichtigung des Außengeländes kamen wir auch mit dem ehem. 1. Beigeordneten von Hackenheim ins Gespräch, Herrn Egon Bergmann, der mit der "Rentnergang" sich ehrenamtlich für die Gemeinde engagierte...
Von Merkels "Facharbeiter" haben wir keinen entdeckt... Als wir später bei einer kleinen Rundreise an den Rentnern wieder vorbeifuhren, stand da auch der "Kettensägenmann"..., dieser hatte mich mal bedrocht, mit seiner Kettensäge, das muss ich wohl noch der Polizei berichten..., hab ja ein halbes Trauma...

   auch erblickten wir die "Nachbarin", näheres dazu hier:


Aufsichtsrat Volksbank

                          "Max" kennt auch:

Christian Bernd adF Alber, Region Saalfeld Deutscher gem. RuStAG 
Staatsangehörigkeitsausweis ausgefüllt
Tel.: 03671 / 5268151 
Funk Nr.: 01573 / 4596092

Christian Bernd Alber an den BRD Insolvenzverwalter Dr. Dhonau

******************************************

Beistand (Recht) – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Beistand_(Recht)
Ein Beistand (spätmhd. bīstant: Hilfe, Unterstützung) darf in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren neben den Beteiligten oder Parteien auftreten. Anders als ein ...

Auszug:


Ein Beistand (spätmhd. bīstant: Hilfe, Unterstützung) darf in Verwaltungs- und Gerichtsverfahren neben den Beteiligten oder Parteien auftreten.
Anders als ein Bevollmächtigter ist der Beistand nicht vertretungsberechtigt. Seine Verfahrenshandlungen wirken daher grundsätzlich nicht für und gegen den Beteiligten oder die Partei. Das von Beiständen Vorgetragene gilt jedoch als von dem Beteiligten vorgebracht, sofern es von diesem nicht unmittelbar widerrufen oder berichtigt wird (Beispiel: § 12 Satz 4 FamFG).
Beistände werden häufig unentgeltlich im Rahmen familiärer, nachbarschaftlicher oder ähnlich enger persönlicher Beziehungen tätig und unterfallen nicht der Strafvorschrift des § 356 StGB (Parteiverrat). Beistände brauchen weder eine volljuristische Ausbildung noch eine spezielle Berufshaftpflichtversicherung.....

Kommentare:

  1. soeben rief mich "Max aus Dorf" zurück, wir haben uns nochmal beraten, ob ich Ihm evtl. zumindest Teilvollmacht erteilen kann / soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Max aus Dorf" kam mit einem KfZ angereist, Max spricht fliesend deutsch und ist vermutlich Deutscher nach Abstammung. Ich sagte Ihm, dass Er seine Steuern entsprechend seiner Staatsangehörigkeit zu bezahlen hat und dass Er sich auf deutschem Staatsgebiet befindet..., später vielleicht mehr...

      Löschen