Sonntag, 15. Januar 2017

Bürgermeisteramt Buchenbach: "Personalausweise sind Sklavenverträge nach Handelsrecht"

                      entnommen aus Google Plus, dies wurde auch von der JOH Süd in der FB Gruppe "Mahnwache Bad Kreuznach" heute morgen online gestellt. Zuerst dachte ich es wäre ein Fake, später tauchte dann u. a. dieser Kommentar auf...

                          hier die HP der Ortsgemeinde buchenbach.de

  Farbliche Hervorhebungen durch mich... Meldet Euch ab als BRD Personal und fordert kostenlos korrekte Staatsangehörigkeitsausweise, solltet Ihr weiter von Scheinbeamten / Scheingerichten belästigt werden stellt Strafantrag bei der Polizei und bei der JOH - JOH Süd, Kontaktdaten bei Volksanwaltschaft auf dem Blog hier....


andreas (Sonntag, 15 Januar 2017 14:58)
hi, ich zeichne mich für die übersendung dieses amtsschreibens, an mara#s seite, verantwortlich und bestätige die echtheit und unverfälschtheit dieses schreibens. selbstverständlich sind die beiden "leckerbissen" auf seite 2 aus dem netz heraus kopiert, man hat sie so oder so schon mal irgendwo gelesen. doch viele von uns wissen längst, dass sie der wahrheit entsprechen (das ausweis die staatsbürgerschaft nicht belegt steht zudem auf verschieden ministeriumseiten...!) doch in jedem fall stehen diese aussagen jetzt im kontext der formalen antwort der sog. behörde/ firma buchenbach an den adressaten. die können das jetzt leugnen, was letztlich, ginge man dagegen an, dann eine angestellt in der konsequenz vielleicht trifft, falls nicht eh schon... denn geschrieben wurde der brief, ganz genau so wie ihr ihn lest. die namen sind bekannt und er wurde korrekt (!) unterschrieben! mara und ich hatten eine mehrfache korrespondenz, weil sie, wie der adressat selbst auch, die person auf der gemeinde schützen wollte. nur, diese person und all die angestellten in den sog. behörden stellen aus und unterschreiben und veranlassen pfändungen, strafbefehle, räumungen, zustellung von illegitimen urteilen gegen uns, sogar kindesentführungen (via jugendamt), zwangsbeschulung und und und.... sie sind das öl und die zahnräder des getriebes der matrix, die menschen zu sachen gemacht hat. es sind ja immer diese (gewesen) die am ende sagen oder wenn es ihnen an den eigenen kragen ging und geht, ich habe doch nur meinen job gemacht, nur meinen befehl ausgeführt - iiich habe keine schuld und verantwortung.
wie aber soll denn dieser hässige und böse wahnsinn endlich zum ende kommen, solange noch jemand sich hinter befehlen und ordern und vorschriften verbirgt und aber unheil über die menschen, die tiere, die erde so leichtfertig bringt. die sog. urkundsbeamtin unseres sog. gerichts (sie unterschreibt und tütet auch die urteile ein!!!) sagte mir, im zuge einer akteneinsicht, sie wolle mir bestimmt nichts böses. da sagte ich ihr, aber sie wollen mir viel geld abnehmen und mich bei nicht bezahlen einsperren. da schaute sie betreten weg.
deshalb habe ich diesen brief weiter gereicht. das muss doch endlich aufhören, das übel durch menschen, dass sie anderen so leichtfertig und für ein "gehalt"zumuten, das übermächtigen und gehorsam erzwingen, dass sich verstecken hinter posten und pöstchen! meine ich, andreas, und lebe es auch immer wieder bis an die grenzen der angst und über die grenzen des persönlich bequemen weit hinaus.
doch, denk mal selbst weiter, bitte, selbst wenn das schreiben nicht echt wäre, ist es doch eine vorlage für jeden, der sich schon traut(!), oder empört genug ist, damit als REFERENZ aufs sog. amt zu gehen und entsprechende fragen/ widerlegungen zu seinem ausweis zu verlangen!!! sollen DIE doch erst mal beweisen, dass das ein fake wäre (was es nicht ist!!), und die darin gemachten feststellungen widerufen. können SIE nämlich gar nicht! aber was dann werden sie tun? in jedem fall zeugnis ablegen tun sie für etwas und du wirst eine direkte erfahrung (mehr) haben, was hier läuft ;). also nicht so schnell bitte, denkt langsam und dann überlege, wie DU das schreiben nutzen kannst. darum ging es mir jedenfalls, es als referenz nutzbar zu machen.
mara, danke für dein vertrauen!
andreas, herzlich




Stefan G. Weinmann

Öffentlich geteilt  -  18:56

Kommentare:

  1. hab um 11.00 Uhr mal probiert anzurufen, aber keinen erreicht...

    AntwortenLöschen
  2. um ca. 11.50 Uhr habe ich mit Frau Rutsch Mitarbeiterin der Ortsgemeindeverwaltung Buchenbach / Zentrale ( ? ) gesprochen und Sie auf das Schreiben hingewiesen und gefragt ob das echt wäre. Sie teilte mir mit, von dem Schreiben hätten Sie auch gehört, bzw. dass dies im Internet die Runde macht, Sie wären selbst am recherchieren ob es von Ihnen wäre. Ich sagte im Kern wäre es richtig und teilte mit, dass sämtl. Personalausweise verkehrt wären und dass es kriminell ist, wenn man uns unsere Staatsangehörigkeit vorenthält. Ich verwies auch auf unseren VG Bürgermeister Peter Frey und sagte, am besten wenn Sie mit ihm mal Kontakt aufnehmen würden...

    AntwortenLöschen
  3. am 20. Januar 2017 um 10.20 Uhr "wenn das die Deutschen wüßten" hingefaxt http://templerhofiben.blogspot.de/2016/07/w-f-ehem-unternehmer-aus-hackenheim.html

    AntwortenLöschen
  4. am 20. Januar 2017 um 11.20 Uhr das Infoblatt "Rechte und Pflichten" hingefaxt http://templerhofiben.blogspot.de/2016/08/neulich-ein-gutes-gesprach-mit-einem.html

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt nur eine Ausweispflicht egal welchen mit Passbild

    AntwortenLöschen
  6. siehe dazu auch diesen Bericht hier: http://www.swr.de/blog/recherche/2017/01/17/gemeinde-entlaesst-mitarbeiterin-nach-reichsbuerger-streich/

    AntwortenLöschen