Mittwoch, 25. Januar 2017

focus online: frei gegebene Dokumente des US Militärs, US-Armee besprühte 20 Jahre lang eigene Bevölkerung mit Biowaffen

            entnommen aus Google Plus

Quelle: zaronews.world/zaronews-presseberichte/archiv-recherche-us-armee-bespruehte-20-jahre-lang-eigene-bevoelkerung-mit-biowaffen

Auszug:

Was vielen undenkbar erscheint und als wirre Verschwörungstheorie abgetan wird, kann durch Dokumente, die das US-Militär bereits 1977 freigegeben hat, belegt werden:
.
Die USA haben in der Nachkriegszeit hunderte Experimente mit gefährlichen Krankheitserregern an der eigenen Bevölkerung durchgeführt.
.
Dazu wurden per Flugzeug Bakterien vom Typ Serratia marcescens und Bacillus globigii über US-Großstädten versprüht.
.
.
us-armee-bespruehte-20-jahre-lang-eigene-bevoelkerung-mit-biowaffen1
.
Die Redakteure von Focus online können wohl selbst nicht so recht glauben, was sie da in Bezug auf einen Bericht des Wissenschaftsblogs IFLScience vermelden:
  • Die US-Armee hat demnach zwischen 1949 und 1969 gefährliche Krankheitserreger an der eigenen Bevölkerung getestet. Ziel der Experimente war, herauszufinden wie sich derartige Bakterien in großen Städten verbreiten.
  • In der Versuchsanordnung wurde deshalb die Stadt San Francisco mit seinen rund 800.000 Einwohnern mittels Flugzeugen mit Bakterien Serratia marcescens und Bacillus globigii besprüht.




Archiv-Recherche: US-Armee besprühte 20 Jahre lang eigene Bevölkerung mit Biowaffen | Zaronews

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen