Dienstag, 30. Mai 2017

die Natascha am Erdbeerstand und die berühmte Staatsfrage - Rüdesheimer Unternehmer

ich war vorhin bei einem alt bekannten Unternehmer in Rüdesheim bei Bad Kreuznach, dieser bestätigte mir auch mündlich, dass keine Rechnungen bei Ihm offen wären. Auch sagte Er, dass man seine Steuern an den Staat zahlt in dem man lebt. Zur Staatsfrage gab ich ihm das unten abgebildete Infoblatt zu lesen....

Anschl. war ich noch bei einem Erdbeerstand in Bad Kreuznach von Stefans Erdbeerhof, hier kam ich mit der Verkäuferin Natascha ins Gespräch und fragte was Sie so "Hauptberuflich" macht und ob Sie das Gefühl hat, dass was schief läuft in Deutschland. Sie sagte Sie würde Mediendesign studieren, ansonsten schaute Sie mich an und meinte, dass wohl einiges schief läuft in Deutschland. Ich fragte Sie wo Sie herkommt, Sie antwortete aus Bad Kreuznach. Ich fragte Sie ob Sie mir auch sagen kann, wie der Staat heißt in dem wir leben.., Sie schaute wieder etwas verdutzt und fing zaghaft mit Bundesrepublik... an, ich erzählte dann einiges und Sie meinte Ihr Freund würde sich auch mit der Thematik zur Staatsfrage beschäftigen und Sie hätte daher gehört, dass die BRD ne Firma ist, hierbei erwähnte Sie auch den sog. "gelben Schein"..., war echt interessant, wir haben dann bald ne halbe Stunde geredet... Vom sogenannten Strohmannkonto hat Sie auch schon gehört..., Sie war recht dankbar, dass ich Sie auf einiges hinwies. Dies zeigt, dass wohl immer mehr Menschen wach werden, es aber - noch - nicht genau einsortieren können und nicht wissen was zu tun ist, um aus dem "Sklavensystem" rauszukommen
 
anschl. gab ich Ihr noch ein paar Infoblätter und verwies auch auf Dr. rer. pol. J. B. Koeppl, siehe dazu: 

die Pläne der Insider / Illuminaten zur - satanischen - NWO und deren Verhinderung








   

Kommentare: