Donnerstag, 3. Juli 2014

komme gerade von der Polizei in Bad Kreuznach - Vernehmung Haftbefehl Merkel

  ich komme gerade von der Polizei in Bad Kreuznach, ich wurde gebeten vorbeizukommen, zu einer Vernehmung bezügl. eines Schreibens, u. a. Haftbefehl Merkel, Hintergrund hier:

                    Haftbefehl Merkel, Anruf durch die Polizei

  den Auftrag zur Vernehmung hätten Sie erhalten vom LKA Berlin, dieses wäre zuständig für das Bundeskanzleramt, hier wäre im April 2014 ein 8 seitiges Schreiben eingegangen, u. a. mit dem auf meiner HP veröffentlichten Haftbefehl....

   auf dem vorgelegten Papier habe ich einiges abgeändert, wie z. B.:

- Name habe ich durchgestrichen und Familienname hingeschrieben

- Personalbogen Vernehmung
hier habe ich Personal durchgestrichen und drunter geschrieben: ich bin kein BRD Personal

- bei Staatsangehörigkeit habe ich deutsch durchgestrichen und Deutscher gem. RuStG hingeschrieben

- bei Ehrenämter schrieb Er nach meinen Angaben hin:

       ich vertrete ehrenamtl. die Interessen der Deutschen gem. RuStG

  hierbei verwies ich Ihn auf "wir sind kein BRD Personal" und auf die mir zugesandten Schutzbriefe, einen ausgefüllten vom Königreich Sachsen hatte ich als Muster dabei

-  Finanzielle Belastungen, hier hab ich Belastungen durchgestrichen und Forderungen hingeschrieben, Er schrieb hin, nach Angaben von mir:

Rückforderungen bei der "Firma Finanzamt Bad Kreuznach" in unbekannter Höhe 

- dann wurde noch der Personenausweis erwähnt, ich schrieb noch drunter:
anerkannt bei der Bürgerabstimmung, Er schrieb hin / ab ausgefüllt:
             Reichsministerium des Innern

- ich erwähnte im Gesräch u. a. Gregor Gysi: es wird Zeit dass die Besatzung aufgehoben wird....

 Auszug aus der Vernehmung:.....Grundlegende Fragen in dem halb Spaß halb Ernst gemeinten Haftbefehl gehören vor einem Staatsgericht geklärt. Ich plane einen Musterprozess in dem grundlegende Fragen geklärt werden.

Ansonsten gab ich an, dass die anderen sieben Seiten ( ? ) nicht von mir wären, das nahm Er mir auch scheinbar ab und auch zu Protokoll...., ich fragte Ihn ob ich den Haftbefehl unterschreiben soll, Er meinte nein :-)

 ich wies Ihn daraufhin, dass das "Amtsgericht" Bad Kreuznach kein Staatsgericht ist....

               dann machte Er noch eine Kopie von meinem

- Personenausweis - anerkannt bei Bürgerabstimmung

- sowie eine Kopie vom R/evolutionsausweis / Zusammenarbeit mit der Polizei
diesen kannte Er noch nicht, ich sagte Ihm, dass das Schreiben per Fax u. a. am 19.11.2013 an das Bundespolizeipräsidium ging, an die VG-Verwaltung und an die Polizei Bad Kreuznach, weitere Empfänger siehe verlinkter Post 

Im Laufe des Gespräches erwähnte Er noch, dass Er der Einzigste bei der Polizei in Bad Kreuznach ist, der sich mit mir noch auseinandersetzen will, so hatte ich Ihn jedenfalls verstanden. Am Anfang des Gespräches bot Er mir ne Tasse Kaffee an...., ich lehnte ab und sagte Ihm, dass ich am überlegen war ein paar Kaffeestückchen mitzubringen, dann hätte ich gedacht, es wird vielleicht missverstanden, ich fragte Ihn ob Er denn eins gegessen hätte, Er meint ja... :-) Wir waren nicht in allen Punkten einer Auffassung, 
so z. B. zu Multikulti, zum Schluss erwähnte Er aber die Rechtsgrundlagen der Volksanwaltschaft..., die zehn Gebote, die wir allerdings noch verkürzt haben auf das Wort Jesu: die Liebe ist das Gesetz....

                                         hier nochmal der Haftbefehl:


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Matze Merkel
Finde ich voll super, weil richtig ...

Claus hat gesagt…

Danke Stephan, einer mit Zivil-Courage, einer, der erkennt, wie man uns misshandelt,
hintergeht, betrügt ,belügt, bestiehlt und zu aller letzt auch noch heimlich vergiftet !

Excalibur hat gesagt…

Bitte Claus, evtl. gibste etwas Rückendeckung...

Excalibur hat gesagt…

siehe auch Ricas Schreiben an die Polizei: http://templerhofiben.blogspot.de/2014/07/rica-jaschke-hat-da-ne-bitte-die.html