Montag, 4. Juli 2016

welt.de: die Rosenberg Tagebücher - geheime Reichssache

          z. K., zur Diskussion, mit der Bitte um Überprüfung und evtl. Richtigstellung

die-brd-vorm-ende-wurde-merkel-erpresst 

Auszug:....Wenn die Tagebücher von Alfred Rosenberg "die Holocaust-Geschichte verändern", dann ja wohl nur im Sinne der Wahrheit, denn die Lüge kann nicht mehr ausgeweitet werden, die Karten sind ausgereizt. Wir kennen die 6-Millionen-Story, mehr können es nicht mehr werden, weil sonst die biblischen Prophezeiungen nicht mehr mit der Lüge übereinstimmen. Grausamer als das, was uns bislang aufgetischt wurde, kann es auch nicht mehr werden, denn alles, was die kranken Gehirne ausbrüten konnten, wurde bereits ausgebrütet.
Wir können also davon ausgehen, dass die Tagebücher Rosenbergs die Holocaust-Geschichte im Sinne der Wahrheit verändern würden, kämen sie ans Tageslicht. Diese Schlussfolgerung ist umso einleuchtender, als in dem Artikel auch noch zugegeben wird, dass Robert M. W. Kempner, der Stellvertreter des Nürnberger Chef-Anklägers Robert H. Jackson, Rosenbergs Tagebücher in Nürnberg der Verteidigung vorenthielt und aus dem Akt verschwinden ließ. Doch wohl nur, um die Wahrheit über die Judenpolitik des Dritten Reichs nicht an das Licht der Öffentlichkeit kommen zu lassen. Die planmäßige Beweisvernichtung der Nürnberger Ankläger ist offenkundig, denn auch der ehemalige Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop prangerte das Verschwinden der Dokumente seines Ministeriums an......







Kommentare:

Unknown hat gesagt…

Die Deutschen wurden belogen, betrogen & ausgebeutet mit dem Ziel der Vernichtung / Genozid der deutschen Kultur, Nation & des Volkes.

Unknown hat gesagt…

Es werden Koepfe Rollen ,es gibt ein donnergrollen!

Excalibur hat gesagt…

sprich Julia Klöckner mal drauf an....