Mittwoch, 22. November 2017

Julia, Prof. Schachtschneider und die Germania / Zeitungsbericht "US Gericht: Deutsches Reich besteht noch"

           nachfolgendes von unten nach oben lesen....

                                                     rechts das ist Julia Klööckner :-)

                                                                   siehe dazu auch: 

Julia Klööckner trifft  Harald Glööckler


Julia Klöckner: schwarz, weiß, rot / Theo Waigel: entscheidend ist der Wille des Volkes

Erich Richter: Julia Klöckner soll Angela Merkel ablösen


Rechtsachverständiger Ralf Mauring zu Julia Klöckner
                      


********************************************************************

Am 22.11.2017 um 15:03 schrieb Stefan G. Weinmann <weinmann.hintergruende@googlemail.com>:

      Hier ein Zeitungsbericht "US Gericht: Deutsches Reich besteht noch"
 http://templerhofiben.blogspot.de/2016/07/us-gericht-deutsches-reich-besteht-noch.html

zur vorhergehenden mail.., übrigens sagte ein Berufskollege aus Guldental, Julia wäre die Germania :-)
                                 Gruß !  Stefan W.

                                              

Am 22. November 2017 um 14:42 schrieb Stefan G. Weinmann <weinmann.hintergruende@googlemail.com>:

                              Sehr geehrter Herr Dipl. Med. Meißner, 


       die BRD ist teilidentisch mit dem Deutschen Reich, so das Urteil vom Bundesverfassungsgericht, so habe ich es jedenfalls in Erinneung, so sagt es auch Prof. Schachtschneider. Evtl. fahren Sie mal mit zur Germania bei Rüdesheim. G. Koch war mit seiner Frau im Sommer diesen Jahres dort, Sie hat G. Koch einen Kuss gegeben, da es so schön war... G. Koch hat auch schon an einer Infofahrt bezügl. Holocaust teilgenommen, Beweise hat Er keine gesehen.
G. Koch bestätigte mir, dass RA Sylvia Stolz; welche Er persönlich kennt aus dem Gerichtssaal getragen wurde, als Sie Beweise zur Entlastung Ihres Mandanten vorlegen wollte...
Näheres evtl. im Rahmen des Musterprozesses. G. Koch ist übrigens bereit sein Modell "Staat ohne Steuern - Bürgergeld für alle" im "Finanzamt" Bad Kreuznach vorzustellen
                            Gruß !  Stefan W.

Am 22. November 2017 um 09:37 schrieb Wilfried Meißner <wm.akr2014@gmail.com>:
Sehr geehrter Herr Weinmann,
ist das Ihre Art, in aller Öffentlichkeizt  blinden Glauben auszudrücken gegenüber einer Advokatin?
Bitte teilen Sie hier mit, welche Rechtsnorm die von Ihnen zitierte wann wo genannt hat.
Bis zum Beweis des Gegenteils sind Rechtsanwälte keine Wissenschaftler und eher Teil des Problems, um das es geht.
Ich nenne es CIAntology-Problem, weil ein kriminelles Netzwerk aus wissenschaftsscheuen Gewohnheitslügner -Leuten unter diversen Flaggen die Menschen gegeneinander aufbringt.
Frau Merkel ist mitnichten allein in diesem Netzwerk, aber natürlich eine Schlüsselperson. Juristen gehören abe dazu. so der Spitzen-Jurist Heiko Maas (schweigt) und Juristen,welche gebetsühlenartig wiederholen, das Deutsche Reich sei nicht untergegangen und dann verschweigen, daß die Bundesrepublik Deutschland nach der herrschenden Meinung mit diesem identisch sei.
Ihnen, Herr Weinmann, empfehle ich, sich aus dem Glaubens-/Traum-Reich sich zu verabschieden und den Tatsachen -eben auch Ihrer Glaubens- Verirrung- in´s Auge zu blicken. Es gibt freilich auch  in D Rechtsanwälte, deren vorgelegte  Beweismittel als Beweise anerkannt wurden.
Mit frdl. Gruß

Wilfried Meißner
Tel.: 03671 528932 / 0170 1143471
Am 22. November 2017 um 09:25 schrieb Stefan G. Weinmann <weinmann.hintergruende@googlemail.com>:
                   Sehr geehrter Herr Dipl. Med. Meißner, 

     so verstand ich die Rechtsanwältin Frau Sylvia Stolz, auf einem Vortrag bei der AZK....
                                    Gruß !  Stefan W.

Am 22. November 2017 um 07:59 schrieb Wilfried Meißner <wm.akr2014@gmail.com>:
Sehr geehrter Herr Weinmann,
es wäre hilfreich, würden Sie die konkrete Vorschrift des von Ihnen hier behaupteten Verbots der Vorlage von Beweisen vor Gericht benannen bzw. die Existenz einer solchen Vorschrift beweisen.
Ich gehe einsweilen nicht davon aus, daß es eine solche nachlesbare Vorschrift in Wahrheit nicht gibt.
Es gibt aber genügend Bedienstete des de iure Rechts-Staates, welche sich mit Beweisangeboten nicht befassen.
Dem de iure Rechtsstaat, wie er im Buche steht, steht nach wohl nicht nur meiner Überzeugung  ein  de facto Unrechtsstaat im Staat gegenüber. Dieser operiert übrigens gern mit "Beweisen", z.B. pseudowisschanschaftlichen Psycho-Gutachten, welche vorschnell in den Rang beweiserheblicher Tatsachen erhoben werden, ohne daß z.B. Einwände,  Gegenmeinungen / Privatgutachten geprüft werden.
Hier gibt es wohl Ähnlichkeiten zu den Klagen Dr. Penners darüber, daß auch z.B. vor Entscheidungen in der Energiepolitik nicht wissenschaftsüblich ergebnisoffen die verschiedenen Sachverständigenexpertisen öffentlich zur Diskussion gegeben werden.
Auch da steht wohl der  de iure Rechtsstaat, wie ihn Dr. Penner meint, im Widerspruch zu dem faktischen.
Fazit: Mit der Liebe zur Wahrheit ist es nicht weit her und das ist schlimm.
Mit frdl. Grüßen

Wilfried Meißner
Tel.: 03671 528932 / 0170 1143471

Am 22. November 2017 um 07:40 schrieb Stefan G. Weinmann <weinmann.hintergruende@googlemail.com>:
    natürlich nicht direkt, wieso ist denn vor BRD Gerichten verboten, Beweise vorzulegen ?

      
                    zum Thema NS:       keine Macht den "Reichsbürgern"

Am 21. November 2017 um 21:42 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Herr Weinmann,

wenn Sie behaupten, die Bundesrepublik Deutschland würde den NS-Staat fortführen, kann man Sie nicht ernstnehmen.
Hans Penner

Am 21.11.2017 um 20:50 schrieb Stefan G. Weinmann:
    wieso das ? Machen Sie eine schriftliche Eingabe, ich dachte Sie wären Christ ? Gott - Mensch, außer Gott sollte nichts über dem Menschen stehen

Am 21. November 2017 um 20:47 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Wenn man sich gegen die Mißstände in Deutschland wehrt, kann man mit Ihrer Unterstützung nicht rechnen.
Hans Penner


Am 21.11.2017 um 20:44 schrieb Stefan G. Weinmann:
  den führt doch die BRD fort, den lehne ich / den lehnen wir ab..., wir "müssen" vor den ersten Weltkrieg


Prof. Schachtschneider im Gespräch mit Jürgen Elsässer: das Deutsche Reich besteht fort !

Am 21. November 2017 um 20:40 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Ich habe den deutschfeindlichen NS-Staat erlebt.
Hans Penner


Am 21.11.2017 um 19:58 schrieb Stefan G. Weinmann:
     ein Rechtstaat, ein ganzes Volk wird angeklagt für irgendetwas und Beweise werden nicht zugelassen ?

                wo gibt es denn so etwas ?

Am 21. November 2017 um 19:44 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Es gibt viele Mißstände in Deutschland, aber Deutschland ist ein Rechtsstaat. Offensichtlich bekämpfen Sie nicht die Mißstände, sondern den Rechtsstaat.
Mit besorgten Grüßen
Hans Penner



Am 21.11.2017 um 19:41 schrieb Stefan G. Weinmann:
   die Bundesrepublik Deutschland ist aber kein Rechtstaat, was steht denn in Art 116 GG ? Ich habe dem Thema hier mal einen Post gewidmet
http://templerhofiben.blogspot.de/2017/11/dipl-chem-dr-rer-nat-hans-penner-dr.html

                                  Gruß !  Stefan W.

Am 21. November 2017 um 18:51 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Ich unterstütze den demokratischen Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland. "BRD" haben die Kommunisten gesagt. Ich wehre mich gegen Politiker wie Merkel, die den Rchtsstaat unterminieren.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner



Am 21.11.2017 um 16:46 schrieb Stefan G. Weinmann:
      Wie ist das nun zu verstehen, Herr Dr. Penner ?

Unterstützen Sie das Besatzungskonstrukt BRD und die kriminellen Partein ? http://templerhofiben.blogspot.de/2017/06/parteien-kriminelle-vereinigungen.html

                               Gruß !  Stefan G. Weinmann

Am 21. November 2017 um 15:06 schrieb Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Sehr geehrter Herr Weinmann,
Ihre Einstellung ist eine Sackgasse und keine Hilfe für Deutschland.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner


Am 21.11.2017 um 15:02 schrieb Stefan G. Weinmann:
             Danke Herr Dr. Hans Penner,

wir benötigen eine Auflösung des Bundestages und die Herstellung der Handlungsfähigkeit unseres Rechtstaates

UPIK Liste: Firma Bundesrepublik Deutschland - Sigmar Gabriel Merkel ist Geschäftführerin einer NGO

           ich stelle dies mal z. K. und zur Diskussion online..., viele Grüße !  Stefan G. Weinmann

Am 21. November 2017 um 12:28 schrieb Dr. Hans Penner <h.penner@fihp.eu>:
Kopie zur Information

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
Herrn Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier

Sehr geehrter Herr Dr. Steinmeier,

in Ihrer Stellungnahme am 20.11.2017 haben Sie vergessen, daß wir nicht irgendeine Regierung brauchen, sondern eine Regierung, welche die Interessen der deutschen Bevölkerung vertritt. Glücklicherweise ist ein neomarxistisches Bündnis gescheitert.

Die Ursache der gegenwärtigen Regierungskrise liegt in den verhängnisvollen politischen Fehlentscheidungen der Frau Dr. Merkel. Die mehrwöchigen Berliner Verhandlungen erfolgten, soweit den Medien entnehmbar, ohne ausreichende Sachkenntnisse. Der FDP sei für die Beendigung der aussichtslosen Verhandlungen gedankt (siehe hier). Zu den Schwerpunkten der Verhandlungen gehörten auch die falschen Klimavorstellungen der Frau Dr. Merkel.

Im Mittelpunkt der Klimadiskussion steht die Frage nach der Klimasensitivität des Kohlendioxids (siehe hier). Hierunter versteht man die Erhöhung der Globaltemperatur der Luft als Folge einer Verdoppelung des Kohlendioxid-Gehaltes der Luft. Die wissenschaftlichen Berechnungen der Klimasensitivität ergeben einen Wert von 1°C oder darunter. Ich setze voraus, daß Frau Dr. Merkel keinen seriösen Fachwissenschaftler benennen könnte, der einen höheren Wert berechnet hat.

Aus der Keeling-Kurve kann entnommen werden, daß sich bei Fortsetzung der heutigen geologischen, biologischen und technischen Kohlendioxid-Emissionen der Kohlendioxidgehalt der Luft in etwa 200 Jahren verdoppelt. Die Folge ist, daß in diesem Jahrhundert die Globaltemperatur der Luft um weniger als 0,5°C steigt. Ein solch geringer Anstieg hat keine schädlichen Folgen für die Menschheit.

Das sind Fakten! Aus diesen Fakten müssen Konsequenzen für die Energiepolitik abgeleitet werden, als da sind:
- Falsch ist die Energiewende, die 2 Billionen Euro kostet und zur Stromabschaltung von 330.000 Haushalten führte.
- Falsch ist die Subventionierung von unwirtschaftlichen Windrädern.
- Falsch ist die Finanzierung von Solardächern reicher Leute durch die ärmere Bevölkerung.
- Falsch ist der unnötige teure Bau von neuen Stromleitungen.
- Falsch ist die Verschrottung von unverzichtbaren Fossilkraftwerken.
- Falsch ist das Verbot von Verbrennungsmotoren, die Autos, Schiffe und Flugzeuge antreiben.
- Falsch war die Bonner Klimakonferenz, die 120 Millionen Euro gekostet und keine Ergebnisse gebracht hat.

Die Entscheidung von Frau Dr. Merkel, die deutsche Kerntechnik zu vernichten, steht in einem eklatanten Widerspruch zu ihrer Fixen Idee, technische  Kohlendioxid-Emissionen seien eine Bedrohung der Menschheit.

Ihre folgenschweren energiepolitischen Fehlentscheidungen (abgesehen von Ihren anderen Fehlentscheidungen), obwohl sie vermutlich Physik studiert hat, wirft die Frage nach Ihrer psychischen Verfassung auf. Der namhafte Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, ehem. Chefarzt der Psychosomatischen Klinik Halle, hält Frau Dr. Merkel aus psychologischen Gründen für gefährlich (siehe hier).

Ich verbreite dieses Schreiben (siehe auch hier) und appelliere an die Verantwortungsträger, die Zukunft der jungen Generation zu berücksichtigen. Deutschland darf nicht desindustrialisiert und abgeschafft werden, was die Neomarxisten wollen, denen sich Frau Dr. Merkel angeschlossen hat.

Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

Teil1 Zu dem Wörtchen identisch, von dem sich viele leicht ins Boxhorn jagen lassen, weil ja Art.24 der HLKO besagt: Kriegslisten sind erlaubt = Täuschen ist erlaubt.

Daß die BRD mit irgend etwas von einem Deutschen Reich identisch sein sollte, heißt eben nicht, daß es das selbe ist, da es lediglich und schon immer eine Verwaltungsorganisation ohne hoheitliche Rechte war und ist.
Wir erkennen also alle gemeinsam, der Bundestag, sowie der BGH haben eindeutig festgestellt, daß das Deutsche Reich und die BRD NICHT das selbe sind,
denn Diese stellen maximal fest, daß etwas lediglich identisch sei.
Wenn ich 2 Blatt Papier übereinander lege und einen Weihnachtsmann , oder eine Schlafmütze ausschneide, dan habe ich 2 identische Teile, alles klar?
Das erste Teil ist aber eben gerade nicht das 2.Teil. Sie sind nur in der Form von Weitem betrachtet identisch.
Da die BRD ja durch Organisiertheit Handlungsfähig ist, aber explizit darauf hingewiesen wird, daß das Deutsche Reich existiert, jedoch mangels Organisation nicht Handlungsfähig ist,
kann schon fast jeder Wenig-Denker erkennen, daß die BRD nicht Deutschland (also das Deutsche Reich) ist.
Da das Deutsche Reich eben als völkerrechtlich legitimierter Staatenbund fortexistiert, kann zwingend die BRD kein Staat sein.
Auf einem Territorium können nicht 2 Staaten gleichzeitig existieren.

Zum Täuschen gehören mindestens zwei, einer der täuscht, und einer der sich täuschen lässt.
Und damit das klappt mit dem täuschen des Täuschers, stellt der Täuscher sich nicht dumm an, sondern raffiniert und schlau, denn sonst macht Täuschen keinen Sinn, da es niemanden gäbe der sich täuschen ließe.
Die, die sich bisher täuschen ließen, müssen also nicht traurig sein, denn es ist nicht die pure Dummheit, daß man so lange getäuscht wurde.

Deutschland ist ein besetztes Gebiet, die HLKO ist hier anwendbares übergeordnetes Recht, die UN-Feindstaatenklausel ist aktuell und einen Friedensvertrag gibt es nicht.
Der 2+4-Vertrag ist kein Friedensvertrag, weil in den GEHEIMEN Zusatzabkommen die Besatzer-Rechte gültig gehalten werden.
(Warum wohl GEHEIM, und damit eklatant WÜRDELOS? Damit die Täuschung funktionieren kann.)
Berlin ist nur in der Täuschung die Hauptstadt, oder doch, eben die Hauptstadt vom Deutschen Reich 1914..
Vermeintliche Gesetze sind immer (IMMER) in Bonn erstellt, und niemals seit 1949 in Berlin.
Berlins Alliierten-Sonderstatus existiert fort, immernoch, auch 2019.
Völkerrecht besagt: Ist die Hauptstadt besetzt, gilt das ganze Land als besetzt.

Art. 133 GG – Übertragung von Rechten und Pflichten auf den Bund
Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

Unknown hat gesagt…

Teil2 Aber es hilft alles NICHTS, wenn man nicht in der Lage ist, Art.1 Grundgesetz, Würde, den es gleichfalls im Völkerrecht der Menschenrechte gibt, wirklich verstehen zu können.
Wenn die Deutschen diesen Paragraph nicht gänzlich verstehen, hilft auch kein fortexistierendes Deutsches Reich mehr.

Art.1 Abs.1 wird von den meisten unvollständig verstanden, oder mutwillig nicht vollständig interpretiert, weil hier nicht ganz deutlich steht, „Aber wenn man nur wenig Würde hat, dann kann, logisch, dessen mangelnde Würde auch nicht angegriffen bzw. angetastet werden. Würdenträger haben aber genügend Würde an den Tag zu legen, ansonsten haben sie den Stuhl zu räumen und einem Würdigen Platz zu machen.“ mit gleichzeitigem Verlust sämtlicher bisher erworbener Pensionsansprüche und Zwangs-Harz4 solange bis der letzte ungewollt in Harz-4 Geratene wieder ordnungsgemäß teilhaben kann.

Wir normale Menschen müssen keine Angst haben, daß wir ja dann auch alle Nase lang würdelos wären.
Nein, Menschen machen Fehler und Menschen dürfen Fehler machen, deshalb ist man noch nicht würdelos in diesem Punkt.
Erst wenn Mutwilligkeit frevelhaften Verhaltens erkennbar wird, ist es auch gleichzeitig Würdelosigkeit.
(Art.1 Abs.1 ist der Schlüssel, um eine hervorragende Gesellschaftsordnung entwickeln zu können.
Andere Formulierungen hießen:
„Was du nicht willst, das man dir tu, das füge auch kei´m Anderen zu.“ oder „Ich verhalte mich immer so, wie ich mir wünsche, daß sich Andere mir gegenüber verhalten in gleicher Situation.“
oder "entspricht den 10 Geboten").
Und sollten die zukünftigen AfD-Politiker drohen abzudriften in Richtung Obrigkeits-Dünkel-Fröner, so würde ich mich freuen, wenn unser Volk als aufgewachter Souverän dann entsprechend Art.1 Abs.1 mit mir die Forderung umsetzt, daß mangelhaft Würdige ihren Stuhl räumen um einem Würdigen Platz zu machen.

►►►Ist euch das wirklich zu schwer und zu kompliziert, die Einhaltung nur eines einzigen Paragraphen Art.1 Abs.1 GG wirkungsvoll einzufordern ?◄◄◄

Unknown hat gesagt…

Teil3 Ich bin respektierter GEZ-Zwangsbeitrags-Nichtzahler.
Ich verweigere erfolgreich GEZ-Zwangsgebühren und Lügen-Demokratie-Abgabe,
weil ich gegenüber dem Intendanten des RBB und gegenüber dem Bürgermeister von Falkensee Art.1 Abs.1 durchgesetzt habe.
Niemand tastet meine Würde unwidersprochen an.
Und wenn ich widersprochen habe, dann hat sich noch jeder Obrigkeits-Dünkel-Fröner weggeduckt.
5 Briefe, und die Kontopfändung fand nicht mehr statt.
Ich bin nicht zu faul, auch die ordentlichen alternativen Medien im Internet zu beachten.
Ich bin nicht so faul, mir nur von Mainstream-Medien einreden zu lassen.
Ich wähle die substanzhaltige kluge Alternative und gestatte durch mein Zutun nicht, daß diese zu abgehobenen Obrigkeits-Dünkel-Frönern werden.

Vielleicht spielt auch noch eine Rolle, daß ich zuallererst klar stelle, daß ich ein Mensch bin, und daß ich klar stelle, daß ich nicht mit Sachen rede und daß sich Sachen nicht mit mir zu unterhalten haben. (Problematik: juristische Person , Person , oder Mensch).

In meinem Dunstkreis wagt sich´s niemand, meine Würde anzutasten, und jeder hütet sich davor, daß ich gegebenen Falls seine mangelhafte Würde öffentlich an den Pranger stelle.
Zum Beispiel mag das eben der Intendant des RBB, Frau Patricia Schlesinger nicht und auch der Falkensee´er Bürgermeister Heiko Müller mag das nicht.
Und deshalb fand die Kontopfändung bei mir nicht mehr statt, und ich musste nicht blöde herum-klagen und kein Gericht will sich mit mir befassen.
Ich bin respektierter GEZ-Zwangsbeitrags-Nichtzahler.
herrj at web punkt de


Hallo, vor kurzem wurde doch die Initiative "Mit Dialog gegen die Dauerempörung" hochgejubelt.
Ich merke von einem Dialog NICHTS!
herrj at web punkt de

gebt meiner Petition bitte auch Eure Unterschrift:
https://chn.ge/2D3KwpS
►► Wer Grün wählt, wählt Deutschlandhasser. ◄◄ ("Deutschfeindliche Zitate von Deutschen-Politikern" müssen Sie mal googeln)

Eklatante Würdelosigkeit pur und selbst vom fast Dümmsten erkennbar, sitzt auf Stühlen von Würdenträgern und niemand jagt sie davon, um Platz zu schaffen für Würdige.

Ich bin so ein Würdiger, Deutscher, Preuße, mit Kindern, und nicht so ein höchstwahrscheinlich bestialisches kinderloses Viech mit menschlichem Antlitz.

Kranke und würdelos-Kinderlose haben auf dem Stuhl des Würdenträgers Bundeskanzler oder Bundespräsident nichts zu suchen, sollte man langsam begriffen haben als Souverän.

Juri Brücker , der Mensch gefälligst immer zuallererst einmal.
Für die Dummen, also gleichfalls schon erheblich Würdelosen, die täglich mehr zu werden scheinen, möchte ich das also in dieser Form einmal dazugesagt wissen.

herrj at web punkt de