Donnerstag, 15. Juni 2017

arte: die Aufteilung Afrikas - Bismarcks Kongo Konferenz / der Sklavenhandel und die Ausbeutung

das Video ist hier: arte: die Aufteilung Afrikas

****************************************************************

Kommentare unter dem Video:



Schachschlacht
12:18 "Jahrhundertelang" ... Das kann man nicht so stehen lassen, da durch solche, bewußt gewisse Fakten auslassenden Darstellungen ein völlig falsches Bild der Verhältnisse zur Zeit des Sklavenhandels entsteht. Ich weise nur auf zwei Fakten hin, um das Bild ein wenig gerade zu rücken: 1. Basierte das gesellschaftliche System sämtlicher altafrikanischen Reiche auf Sklaverei. Die „Europäer“ haben hier also keine Menschen versklavt, sondern bereits von Afrikanern versklavte Menschen käuflich erworben – genauso wie es Jahrhunderte zuvor schon Araber taten. 2. Gehörten diese „europäischen“ Sklavenhändler allesamt einer kleinen religiösen Minderheit an. Wie der Historiker T. Martin herausgearbeitet hat waren es durchaus keine Christen, die in Schwarzafrika Sklaven kauften und unter fürchterlichen Bedingungen nach Portugal, Brasilien, Kolumbien, Neuengland, Haiti, Jamaica usw. verschifften: watch?v=Ut7I75Q_-zA
26
TOFKAS01
+Schachschlacht "Ich halte diese Ansicht für sehr naiv. Glauben Sie denn ernsthaft, Kompetenz und Leistung wären die Faktoren, die gesellschaftlichen Aufstieg bedingen?" Ja, denn es ist neben Korruption die einzige Möglichkeit für sozialen Aufsteig. Und im übrigen die einzige die sozial positiv wirkt. Nur als korrupter Schleimer kann man zwar in gewisse Positionen kommen, der wirkliche Erfolg bleibt jedoch ohne Wissen aus.

Schachschlacht
+TOFKAS01 Na dann müßten unsere Eliten von kompetenten Leuten ja nur so strotzen. :D Nein, durch Leistung alleine kommt niemand nach ganz oben. Vitamin B und die völlige Freiheit von Gewissen und Empathie sind in der Regel die Voraussetzungen, um zu wirklichem Einfluß zu gelangen. Sehen Sie sich doch die wirklichen Machthaber an. Die Rothschilds und Rockefellers dieser Welt betreiben Vetternwirtschaft in eigener Sache. Da kommt von außen niemand so einfach rein, es sei denn diese etablierten Eliten wollen das. Und die sind uns Europäern offenbar genausowenig wohlgesonnen wie dem Rest der Welt.
1

Albert Werner
Der Franzose ist ein arroganter Heuchler. Vom Engländer brauchen wir gar nicht zu reden, der lügt, wenn er nur den Mund aufmacht. Vernünftiger sind die Vertretungen Deutschlands, Portugals und Belgiens.
11
Tarik Dulich
Albert Werner Sie sind alle gleich! Sie alle haben die selben Ziele. Macht und Profit.


Nuklearfriedenstaube
23:03 Die allerklügste Rasse aber - jene, die alle überfällt, ausbeutet, ausrottet oder zu versklaven sucht, gleich ob Mohren, Vorder- und Ostasiaten, Indianer und auch die Weißen - das sind und bleiben die Vertreter des auserwählten Volkes, die vom HERRN dazu erkoren worden, die Welt zu beherrschen ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen