Mittwoch, 28. Juni 2017

Königreich Preußen durch den rechtmäßigen vertraglichen Erben in der Rangfolge wieder aktiviert

              erhalten per mail von Common Law Mosel, dieser bekam es von einem persönlichen Bekannten aus der Mahnwache Bad Xnach

            Nachtrag, Kommentare entnommen aus Facebook

Kommentare
Stefan G. Weinmann
Stefan G. Weinmann gestern erhielt ich auch einen Anruf von der JOH, hier wurde sehr positives mitgeteilt ! ....ich weiß nicht, ob ich das alles weiterverklickern darf..., das Gespräch war dann auf einmal weg....
Stefan G. Weinmann
Stefan G. Weinmann Stefan Ratzeburg hat bzw. hatte auch Kontakt zur JOH, der Anrufer meinte, Stefan Ratzeburg wäre tatsächlich der rechtmässige Nachfolger des Königs von Preußen, dies auf Grund der Tatsache, dass die anderen auf Ihren Machtanspruch verzichtet hätten, so verstand ich es zumindest... Er würde sogar noch über der Queen stehen



       geteilt wurde der Post u. a. von Silke Witt, diese machte den Vorschlag

 Silke Witt, keine 25,- Euro ausgeben für den "gelben Schein", besser für den JOH-Rechtssachverständigen Dachverband, Deutsches Reich-1871




*****************************************************


Königreich Preußen durch den rechtmäßigen vertraglichen Erben in der Rangfolge wieder aktiviert! „GELD aus dem Nichts“! 
> „Goldene Bulle vom 10. an. 1356 <  seines Vorfahren Kaiser Karl dem IV. ­– der die Unteilbarkeit des
„Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nationen – festlegte.

Der Mann stefan: Ratzeburg, in seiner Funktion als König Stefan I von Preußen, bestätigt, dass er u.a. der legitime Nachfolger
von König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen (1794-1863) ist und somit aus dem Geburtsrecht für den Vertrag
„Allgemeines Landrecht der Preußischen Staaten“ zeichnungsberechtigt ist.





http://www.koenigreich-preussen.net/uploads/1/0/2/2/102291288/schriftzug2.png

Dekret 07-2017

.....................................................................................................
„Ich schweige nicht“ - Der Mann, der das Schweigen brach
https://www.youtube.com/watch?v=IAzqWuFIIpI&feature=youtu.be
Veröffentlicht am 22.06.2017
"Ich schweige nicht" – Es waren drei einfache Worte, die das betroffene Schweigen bei einer Veranstaltung unter dem Titel "Was heißt hier Wahrheit?" am jüngst abgehaltenen Evangelischen Kirchentag in Berlin durchbrachen. Es war eine der vielen offiziellen Schweigeminuten für die Toten unter den Geflüchteten. Ein sensibles Thema und trotzdem verspürte ein Mann den Drang, genau das Gegenteil dessen zu tun, was die versammelte Gemeinde erwartete: Er verspürte den Drang zu sprechen. Der Mann, der das Schweigen brach, heißt Nikolai und ist Grundschullehrer in Berlin. Seine Motivation das Schweigen zu brechen?
Eklat beim Kirchentag (TON verbessert)

"Manche deutsche Politiker brauchen psychiatrische Untersuchung" – Künstlerin
„Mir kommt es manchmal vor, als ob man einige Politiker Deutschlands psychiatrisch untersuchen muss, weil das, was in diesem Land passiert, nicht mehr normal ist“, sagte sie im Interview mit Sputnik-Korrespondenten Nikolaj Jolkin.
Ich war vor kurzem in Düsseldorf und habe Deutsche mit der Lupe gesucht. Es gibt dort keine Deutschen mehr. Nur eine schrecklich dreckige Stadt, wo alles, Papier, Schmutz, Abfall auf dem Boden liegen. Ist diese Gegenwart etwa die Zukunft Deutschlands?“


Donald Trump lässt syrischen Kampfjet abschießen, warum ? Ist er im Recht ? Was steckt dahinter ?

Bargeld ade: Die Sparmaßnahmen der Banken und ihre Folgen

Cum-Ex-Skandal: Fragwürdige Zusammenarbeit von Politik und Bankenlobby
Vorläufiger Abschlussbericht des Cum-Ex-Untersuchungsausschusses im Bundestag ist enttäuschend
Finanzministerium geht nicht entschlossen gegen betrügerische Geschäftsmodelle vor

Die Einnahmeverluste werden auf über 31 Milliarden Euro beziffert.
Finanzministerium geht nicht entschlossen gegen betrügerische Geschäftsmodelle vor

Ist das zu fassen!!!!
Bei normalen „sogenannten normalen Steuer(Pflichtigen)“ schlägt das System rücksichtslos zu, wenn
es zu sogenannten „Ungereimtheiten“  kommt.
Bei den „GROSSEN“ vor allem den Banken werden „Alle Augen“ zugedrückt!
Offensichtliche Einflussnahme des Bankenverbands auf die Gesetzgebung

Im Untersuchungsausschuss wurden auch mangelnde personelle Ausstattung und Sachkenntnis im Bundesfinanzministerium, im Bundeszentralamt für Steuern und auf Landesebene als Gründe genannt für die zeitliche Verschleppung und die unkritische Übernahme von Formulierungen der Bankenlobby. Dass beispielsweise die Nachbesserung der Gesetzgebung mit dem Jahressteuergesetz 2007 die Cum-Ex-Geschäfte nur für inländische Banken unterband, diese danach aber munter weiter über ausländische Banken abgewickelt wurden, scheint dem Ministerium bekannt gewesen zu sein.

Die „Ober-Lügner“ sind wieder aktiv!!!
An das Rechtssystem und den Rechtsstaat glauben müssen, neueste Version

Anlage:
         ·            „Alles in der Welt ist Vertragsrecht“  Reichhaltige Infosammlung von einem Kommerz-Freund!
         ·            „GELD aus dem Nichts“!  von Prof. Richard Werner. Autor Janes Sok – aus Facebook entnommen.
         ·            Studie von Prof. Richard Werner – „Geldschöpfung aus dem Nichts“ – mit unserer Unterschrift!


Virtuelles Hausrecht:

Demnach ist dies eine private Information per E-Mail – nicht öffentlich –
und nur für den jeweiligen Empfänger bestimmt!

Der komplette Inhalt dieser E-Mail, aller Links und jeder einzelne Anhang, ist
„Absolut Privat - streng vertraulich und außerhalb des öffentlichen Protokolls“

und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.
Behörden, insbesondere Ämtern, natürliche und juristischen Personen des öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts ist der Zutritt und
jegliche Nutzung und Verwendung dieser Informationen verboten.

Dieses Verbot betrifft insbesondere Empfänger, die dem Versender, Informanten, den Betreibern
und Autoren dieser Informationen/Inhalten und Darstellungen in irgendeiner Weise Schaden
zuzufügen beabsichtigen, ohne über ein gültiges Vertragsverhältnis zu verfügen.

Als Autorisierter nicht haftender Repräsentant hält sich der lebende Mann und Herausgeber
alle Rechte unter [UCC 1-308] [sic] without prejudice, ohne jedwede Nachteile und [UCC 1-103] [sic]
without recourse „ohne Rekurs“ vor und nach [UCC Doc # 2012127914] haften alle „Staatsdiener“
für ihre Handlungen persönlich und privat.
Jegliche Form von nicht autorisierten Angriffen, Forderungen und Willkürmaßnahen von „Drittparteien“
gegen den hiesigen Herausgeber und sonstige Informanten, stellt jeweils eine Nötigung, Beleidigung,
Erpressung, Vergewaltigung, Entehrung und Würde verletzende Maßnahme dar und wird als unwider-
rufliches Einverständnis und Zustimmung zur Übertragung eines privaten Pfand- und Sicherungsrechts,
im Wert von mindestens „Einer Milliarde“ der jeweils gültigen US Währung (USD/USN/TRN), in Form
einer privaten kommerziellen „Verbindlichkeitserklärung unter Eid“, als Ausgleich für die Heilung gewertet,
für welche die „Entehrende Partei“ persönlich wie privat und die Institution, international haftet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen