Montag, 5. Dezember 2016

CDU-Konferenz in Jena: „Treten Sie zurück“ – Merkel unter Feuer aus den eigenen Reihen

       entnommen aus Google Plus


siehe dazu auch: Express enttarnt Merkel als Dienerin der Illuminaten
*********************************************************

Stefan G. Weinmann

Öffentlich geteilt  -  20:05
Bei der CDU-Regionalkonferenz am Freitag in Jena stieß Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht nur auf Zustimmung. Mehrere Redner aus den eigenen Reihen forderten ihren Rücktritt. Ihre Ankunft wurde er…

ACHTUNG AUGENÖFFNER (!!!) Das Ende der deutschen KOLLEKTIVSCHULD (!!!)

Überraschende Wendung in Standing Rock - US-Armee verweigert Genehmigung für Dakota-Pipeline

       nachfolgendes entnommen aus Google Plus, hab mir mal erlaubt ein Musik Video dazu zustellen




********************************************************

Stefan G. Weinmann

Öffentlich geteilt  -  17:46
 
 
Der Widerstand der indigenen Bewegung gegen den Bau der "Dakota Access Pipeline" scheint nach Monaten Früchte zu tragen. Die US-Armee verweigerte nun die Genehmigung zur Verlegung der Pipeline unter dem Gebiet. Nicht nur Dona...

Erneuerter Wahlbetrug in Österreich ?

Luther und die Juden / Lutherstadt Wittenberg: "Judensau"-Relief sorgt für Streit

       eigentlich hatte ich was anderes gesucht, hierbei bin ich auf dies gestossen, soll es dieses Relief tatsächlich geben !? Evtl. sollte ich dann vorsichtshalber aus der evangel. Kirche austreten...*denk*

***********************************************
Lutherstadt Wittenberg: "Judensau"-Relief sorgt für Streit
Der Londoner Theologe Richard Harvey will mit einer Petition das über 700 Jahre alte „Judensau“-Relief an der Außenfassade der Stadtkirche Wittenberg entfernen lassen.
Das Sandstein-Relief an der Stadtkirche in Wittenberg stammt aus dem Jahr 1305 und zeigt einen Rabbiner, der einem Schwein unter den Schwanz schaut und diverse Juden, die an den Zitzen der Sau trinken....
 
Der Londoner Theologe Richard Harvey will mit einer Petition das über 700 Jahre alte „Judensau“-Relief an der Außenfassade der Stadtkirche…
der-dritte-weg.info

Ralf Vossens, Beleg fürs "Finanzamt" - Berechtigungsschein, Gutschrift, Anreise nach Hackenheim zur SWR Reportage

       nachfolgenden Entwurf z. K. und zur Diskussion, den "Gutschein" kann Er einlösen, bei Dr. Dhonau, bzw. der JOH, dies auf der Grundlage der Vereinbarung zur Abwicklung der BRD

  
BRD Abwicklung - Vereinbarung mit der JOH zum "Musterprozess"

    Hintergrund: Ralf Vossen, kam aus Bad Lippspringe angereist zur SWR Reportage über "Reichsbürger" in Hackenheim

                                    ralf-vossen-zum-swr-bericht

                      bei Euro steht Falschgeld - unterm JOH Stempel - 

                            Kommentare entnommen aus Facebook:

4 Menschen gefällt das: Holger Kurtze, Ricky Mäusemeck und 2 weitere Personen

Infoblatt zum Thema Reichsbürger - SWR Bericht aus Hackenheim

   ich bin am überlegen folgendes Infoblatt nachträglich zum SWR Bericht zu kopieren und zu verteilen / auszulegen, wie denkt Ihr darüber !?

siehe dazu auch: swr-reportage-zum-thema-reichsburger

               hierzu eine Antwort von Ralf Vossen auf FB "Kai Lerei":

lest auch Ralf Vossens Bericht, Er war vor Ort dabei: ralf-vossen-zum-swr-bericht

Stefan G. Weinmann

was sagst Du dazu ? Infoblatt zum Thema "Reichsbürger", nachträglich zur SWR Reportage aus Hackenheim bei Bad Kreuznach http://templerhofiben.blogspot.de/2016/12/infoblatt-zum-thema-reichsburger-swr.html
Kai Lerei
10:12
Kai Lerei
Genau richtig so geht man das an meiner Meinung nach!!! Schlage sie mit ihren eigenen Waffen!!!

      ---------------------------------------------------------------------

                 ich bin am überlegen, dies auf die Rückseite zu drucken / kopieren:

 

Ralf Vossen – auf FB „Kai Lerei“ - zum SWR Bericht über "Reichsbürger"- Deutscher gem. RuStaG  

Zu dem Bericht des SWR Rheinland Pfalz vom 1.12.2016 Zur Sache Thema “Reichsbürger“ harmlose Spinner oder gefährliche Bewegung? Richtigstellung! Verfasser: Ralf Vossen
Am 29.12.2016 teilte mir der Herr Stefan G. Weinmann mit das er vom SWR Rheinland Pfalz einen Anruf bekommen habe, und das man Ihn befragen möchte zum Thema “Reichsbürger“. Ich teilte Stefan mit das ich bei der Brd Presse in Sachen fairer Journalismus so meine Bedenken habe (Dies stellte sich später auch als vollkommen berechtigt raus) Nun gut, Stefan sagte dem SWR Journalisten zu, und man verabredete sich zum 1.12.2016 auf dem Weingut Weinmann um 12/00Uhr Mittags. Er fragte mich ob ich dabei sein wollte nach kurzer Bedenkzeit sagte ich mir warum eigentlich nicht. Also fuhr ich nach Hackenheim zum Weingut Weinmann und war am verabredeten Tag um 11/30Uhr dort. Unser Quallitätsjournalist kam sehr unpünktlich um 12/20Uhr am Weingut an. Dies nur am Rande. Stefan nahm die 4 Mitarbeiter sehr zuvorkommend in Empfang und stellte Kaffee und andere Getränke bereit. Wir haben uns einander vorgestellt und Stefan erklärte Herrn Frank Helbert das er mit den sogenannten Reichsbürgern nichts zu tun hat aber trotzdem jede Frage nach besten Gewissen beantworten werde. Als die SWR Mitarbeiter Ihr Equipment in Position brachten, wollte Herr Helbert gefilmt werden wie er den Hof des Herrn Weinmann betritt und Er würde ein Hallo rufen und Stefan und ich sollten dann raus kommen und Ihn in Empfang nehmen. Ok dachte ich mir innerlich die Show kann beginnen. Als ich den Bericht gestern Abend sah war mir klar warum Herr F.Helbert das nochmal gefilmt haben wollte Er sagte wörtlich Wir wissen NICHT wer uns empfangen wird!!! Erste große Lüge nach gerade mal ca. 10min!!! Nun gut das Intro hatte der SWR nun im Kasten wir gingen dann rein setzten uns zusammen an einem Tisch und nach 2-3 Fragen wusste ich das es nur darum ging den Herrn Stefan G, Weinmann zu diffamieren aber da hatte der Herr Helbert die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Stefans Antworten kamen(Bis auf eine und das in über 2Std Befragung) wie aus der Pistole geschossen. Mir selber hatte Herr Helbert nur 4 Fragen gestellt die ich Ihm nach besten wissen auch beantwortet habe. Diese Antworten mussten ganz gut gewesen sein, weil darüber NICHT berichtet wurde aber egal lieber SWR auch schweigen ist LÜGEN. Dann kam eine so dumme Frage nach der Reichsflagge in Stefans Block damit hatte keiner gerechnet Stefan überlegte kurz und fragte Ihm welche denn sonst nehmen solle etwa die von der BRD. Das wurde natürlich dann gestern auch gebracht. Mehrere male erklärte Stefan dem Qualitätsjournalisten Helbert das er mit der “Reichsbürgerbewegung“ nichts zu tun habe auch lies er Herrn Helbert wissen das wenn überhaupt jemand rein rechtlich Reichsbürger wäre, es ein Personalausweis Träger mit der Glaubhaftmachung deutsch von 5.2.1934 sein müsse. Fakt ist Herr Helbert hatte nicht eine Sekunde daran gedacht eine faire Berichterstattung zu machen, viel mehr sah er sein Ziel darin Herrn Stefan G. Weinmann zu verleugnen und zu diffamieren je mehr desto besser da bin ich mir zu 101% sicher. Jeder Mensch der auch nur ein Funken Intelligenz besitzt, und nur von 2 Stunden Interview ausgeht, und gesehen hat das rein über Stefan nur max. 3 Minuten berichtet wurde, der weiß auch wie gut Stefans Antworten auf Herrn Helberts fragen waren. Ich war live dabei und schwöre euch bei meiner Seele Stefan war an diesem Tag in Höchstform und hat so eine mittelalterliche Hetze nicht verdient. Lieber Stefan wie Du weiter vorgehst gegen diesen Lügensender bleibt Dir überlassen ich wüsste was ich zu tun hätte!!! In diesem Sinne Ralf Vossen alias Kai Lerei