Sonntag, 13. Mai 2018

Dr. Joseph Goebbels: Über die Sinnhaftigkeit deutscher Konzentrationslager / Konzentrationslager Sachsenhausen - Speisezettel

                  erhalten per mail, soll das so stimmen ?

        siehe / überprüfe dazu auch:

Buch aus der JVA Rohrbach: keine Vernichtungslager auf deutschem Boden

Soros: ich half den Nazis bei der Enteignung der Juden


Konzentrationslager Sachsenhausen - Speisezettel

Lagergeld im KL Oranienburg

Dokumente aus den Archiven Russlands: Judenumsiedlung anstatt Judenvernichtung !?

**************************************************

Am 13. Mai 2018 um 10:47 schrieb thomas paul moser <t.p.moser1@adon.li>:


Anfang der weitergeleiteten Nachricht:

Von: "Gerald Franz" <Gerald.Franz@gmx.de>
Betreff: Dr. Joseph Goebbels: Über die Sinnhaftigkeit deutscher Konzentrationslager
Datum: 13. Mai 2018 um 07:53:49 MESZ
An: "Detlef Damm" <de.damm@t-online.de>

Dr.Goebbels spricht mit einem Auslandsjournalisten:
…In dieser Situation wurden Konzentrationslager errichtet. Dazu Dr. Joseph Goebbels:
“Jedes Land, jeder Staat hat leider unter anderem auch die Verpflichtung, Staatsbuerger zu strafen oder zu erziehen. Wir stehen auf dem Standpunkt, dass der Staat, wo es nottut, lieber erziehen als strafen soll. Wir sind der Meinung, dass eine Erziehung, die in den Akten eines Menschen verzeichnet bleibt, immer eine Strafe ist. Vorstrafen sind etwas furchtbares. Daher wurde die Einrichtung der Konzentrationslager geschaffen, urspruenglich von den Englaendern fuer die Buren erfunden.
Hunderte von Nationalsozialisten wurden waehrend der Weimarer Republik nur wegen ihrer politischen Gesinnung – die zudem noch national war – in Gefaengnisse und Zuchthaeuser eingesperrt.
Wir wissen was das bedeutet und wollen das unseren politischen Gegnern nicht antun.
Wer gestraft werden muss, weil das Gesetz es so verlangt, der kommt vor ein ordentliches Gericht und dann aufgrund des Urteils in eine entsprechende Strafanstalt.
Will man aber jemand die Vorstrafe ersparen und ihn nicht unbedingt vor ein Gericht stellen, so wird er in ein Konzentrationslager eingewiesen.
Auch das geht nicht ohne vorheriges Verfahren. Das ist nicht ehrenruehrig und zaehlt nicht als Strafe.
Wir stehen auf dem Standpunkt, wer die Gemeinschaft des Volkes als solche gefaerdet, vor dem muss die Gemeinschaft geschuetzt werden. Das gilt fuer jeden, ganz gleich, ob er unserer Partei angehoert oder nicht. Parteimitglieder oder gar solche, die verantwortungsvolle Aemter innehaben – und die sich asozial verhalten – werden unter erschwerenden Bedingungen eingesperrt.
Es ist aber gar nicht ausgeschlossen, dass einer, der im Konzentrationslager war, spaeter Kreisleiter der Partei wird.
Er ist ein vollauf ehrenwerter Buerger geblieben, ohne Vorstrafe.
Wollen Sie aber Genaueres darueber wissen, so brauchen Sie sich nur von den zustaendigen Stellen der Polizei informieren lassen.
Die Lager werden auch laufend von auslaendischen Kommissionen kontrolliert, wir haben diesbezueglich keinerlei Geheimnisse.
Ich rate Ihnen, sich dann vergleichsweise entsprechende Einrichtungen in Sibirien zeigen zu lassen – ueber die regt man sich im Westen viel weniger auf, aber die sind ja auch von ganz anderen Menschen eingerichtet worden.
Wenn wir aber schon bei diesem heute so viel diskutierten Thema sind, so muss ich mal eine Frage an Sie richten: Warum nimmt man eigentlich uns Deutschen so vieles uebel – was man anderen, den Englaendern, Franzosen, Amerikanern und vor allem den Russen ohne weiteres, jedenfalls mit der Zeit, vergibt.”
Antwort des Journalisten: “Die Welt fuerchtet sich wahrscheinlich vor einem Angriff der Deutschen – wenn man die Reden Ihrer Fuehrer hoert, so kann man aengstlich werden, Herr Minister – das muessen Sie auch bedenken. Es sieht manches von draussen anders aus.”
Goebbels: “Da haben Sie recht – wir Deutsche reden zu gern, und es gibt leider viele Angeber bei uns. Wir sind so stolz auf unsere Erfolge und so froh, das wir gleich allen davon erzaehlen wollen……”
Quelle: Denk mit ! Nachrichtenblatt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen