Sonntag, 23. Juli 2017

heute im SWR um 18.45 Uhr: Hitlers Innenminister – Der Pfälzer Wilhelm Frick

              Hinweis durch die Rhein Zeitung

tvtoday.de/programm/standard/sender/swr 

****************************************************

RP: Hitlers Innenminister – Der Pfälzer Wilhelm Frick

Reportage

  • Sonntag 23.7.
  • 18:45 - 19:15 Uhr
Er war einer der Hauptkriegsverbrecher des Nazi-Regimes und wurde in Nürnberg gehenkt: Wilhelm Frick. Als einer der Ältesten auf der Anklagebank der Nürnberger Prozesse galt Wilhelm Frick im Vergleich zu Hermann Göring oder Albert Speer als blasser Bürokrat. Wer war dieser Mann, der im Schatten der anderen Nazigrößen stand? Klar ist: Er war Hitlers Innenminister, er war Jurist und er hat hinter den Kulissen die Ideologie des Nationalsozialismus in Gesetze gegossen – an die 100 antijüdischen Gesetze tragen seine Unterschrift.
Schon sehr früh kreuzten sich Hitlers und Fricks Wege auf verhängnisvolle Weise. "Bekannt im Land" begibt sich auf Spurensuche in die pfälzische Heimat Fricks. Er wurde in Alsenz geboren, ist in Kaiserslautern aufgewachsen. Seine ersten beruflichen Schritte führten ihn nach Pirmasens. Und in Bad Kreuznach, wo seine Vorfahren herkamen, hat man sogar eine ganze Siedlung nach Frick benannt. Wilhelm Frick war ohne Frage in der Vorgeschichte der nationalsozialistischen Diktatur ein einflussreicher und fanatischer Anhänger und Förderer der "Bewegung". Zuletzt aber wurde er aus dem inneren Zirkel der Macht verdrängt – was ihn nicht davor geschützt hat, am 16. Oktober 1946 hingerichtet zu werden. (Senderinfo)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen